Saisonauftakt 2019/20: Verbandsliga startet mit eindeutigem Ergebnis

Der Aufsteiger der Landesliga Süd siegt mit 4-0

Am vergangenen Freitag, den 02. August 2019, eröffneten traditionell die beiden Aufsteiger aus der Landesliga Nord, FC Einheit Wernigerode, und aus der Landesliga Süd, SSC Weißenfels, die Verbandsligasaison und damit auch die Saison des Landesspielbetriebes der Saison 2019/2020. Der SSC Weißenfels präsentierte sich als guter Gastgeber. Die offizielle Eröffnung wurde dann durch den FSA übernommen. Nachdem zunächst alle Verbandsligamannschaften vorgestellt wurden, hat der kommissarische FSA-Präsident Frank Hering die beiden Torschützenkönige der Landesliga Nord und Süd (2018/2019) ausgezeichnet. Über die Torjägerkanone freuten sich Nicolai Goll (SSC Weißenfels) und Nick Schmidt (FC Einheit Wernigerode).

18.45 Uhr erfolgte der Anpfiff durch die Schiedsrichterin Josefin Böhm. Pünktlich zum Beginn der Partie verzog sich der Regen und die Parie nahm sofort an Tempo auf. Gleich in der Anfangsphase konnte jede Mannschaft eine kleinere Chance für sich verbuchen. In der 9. Spielminute schloßen die Weißenfelser ihren zweiten Angriff erfolgreich ab. Alleine vor dem Torhüter behielt Carlo Purrucker die Nerven und schloss zum 1-0 ab. Wenige Minuten später musste Purrucker ausgewechselt und mit dem RTW abtransportiert werden, eine genaue Diagnose stand kurz nach dem Spiel noch nicht fest. Von der Verletzung ließen sich die Weißenfelser nicht irritieren. In der 19. Minute schloss Sebastian Petrick den nächsten sehenswerten Spielzug zum 2-0 ab. Bis zur Pause hatte SSC Weißenfels die Möglichkeit das Spiel schon vorzeitig zu entscheiden. In der 40. Minute hatte sie gleich viermal die Chance auf das 3-0, entweder war der Wernigeröder Torhüter, André Helmstedt, oder der Pfosten im Weg. Die zweite Halbzeit war von vielen Zweikämpfen im Mittefeld geprägt. Mit der Zeit spielte Wernigerode immer offensiver, das ergab Spielraum für die Weißenfelser, welche die freien Räume noch zweimal für sich nutzen konnten (85.Isaque Benjamin Da Cunha Dias, 90. Andrii Zozulia). Mit dem 4-0 vor heimischer Kulisse haben die Aufsteiger aus Weißenfels einen perfekten Start in die neue Saison hingelegt, die Euphorie versuchen sie nun in die nächsten Spiele mitzunehmen. FC Einheit Wernigerode muss sich nun zwei Wochen gedulden um die Niederlage in der Liga vergessen zu machen.

Beide Mannschaften wollen in der kommenden Woche in die 2. Hauptrunde  des FSA-Landespokals einziehen. FC Einheit Wernigerode steht, mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Lok Stendal, vor einer schwierigen Heimaufgabe. SSC Weißenfels tritt auswärts beim SC Naumburg an.

Werbung // Sponsored Links






Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links