Nachwuchs möchte Spielbetrieb 2020/2021 fortsetzen!

Der Nachwuchs im Fußballverband Sachsen-Anhalt hat mit großer Freude die Möglichkeit eines eingeschränkten Trainingsbetriebs gemäß der 10. Eindämmungsverordnung Sachsen-Anhalts begrüßt.

Die vielen Tausend Nachwuchskicker in Sachsen-Anhalt können zumindest den Trainingsbetrieb starten. Bei einem Treffen der Verantwortlichen im Nachwuchsfußball vergangene Woche wurde schnell klar, dass ein Fortführen der Saison 2020/21 im absoluten Fokus der Planungen liegen soll.

Wir sind es unseren Kindern und Jugendlichen einfach schuldig, den Spielbetrieb mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln wieder aufzunehmen und mit einer einfach gespielten Hinrunde sowie dem Pokalwettbewerb verhältnismäßig ordentlich zu beenden. Dafür stehen uns mehrere Varianten zur Auswahl, die Vertreter des Jugendausschusses gern nach dem Osterwochenende mit den Vereinen in einer Videokonferenz besprechen möchten.

Zum jetzigen Zeitpunkt wäre ein vorzeitiges Beenden der Saison im Nachwuchs weder zielführend noch unbedingt erforderlich.

In den kommenden Tagen werden weitere Entscheidungen in den Spielbetrieben der Nachwuchsbundes- und -regionalligen folgen. Spätestens zum Ende des Monats werden in der Ministerpräsidentenrunde von Bund und Länder weitere Maßnahmen besprochen.

Diese Zeit soll genutzt werden, um den Trainingsbetrieb gemäß der Corona-Verordnung zu starten und nach dem Osterwochenende mit den Vereinen über eine Videokonferenz das weitere Vorgehen zur Aufnahme des Spielbetriebs zu besprechen.

Corona / Covid-19
Werbung // Sponsored Links





Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links