Sitzung des Jugendvorstandes am 22./23.März 2019 mit dem Workshop zur Neuausrichtung im Nachwuchsfußball

Teilnehmer waren die Jugendverantwortlichen der Kreisfachverbände, Vizepräsidenten, Mitglieder des Jugendausschusses und Geschäftsführung des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt e.V. Die über alles stehende Frage an diesen beiden Tagen war: "Wie soll sich der Verband ab jetzt aufstellen, um den Nachwuchsfußball nachhaltig weiterzuentwickeln?"

In einer ausführlichen Nachbetrachtung der letzten Saison in Bild und Wort und den Vorstellungen der vielen unterschiedlichen Bereiche im Nachwuchsfußball auf den verschiedensten Ebenen im Landes-Regional- und Bundesverband sowie den neusten statistischen Zahlen den Nachwuchs betreffend versorgte Thomas Schulze die Teilnehmer am ersten Tag der Jugendvorstandssitzung mit reichlichen  Informationen.

In mehreren Gruppen zu je 7 Teilnehmern wurde auf einer runden, beschreibbaren Tischvorlage gemeinsam an Empfehlungen gearbeitet wie sich der Nachwuchsfußball in der kommenden Zeit aufstellen soll um trotz Drop-out, an Attraktivität nicht zu verlieren und mit innovativen Lösungen für viele Kinder und Jugendliche wieder das Interesse für den Fußballsport zu wecken.

Die Herausforderung für unseren Fußballverband ist natürlich die große Abwanderungswelle aus Sachsen-Anhalt, die kein anderes Bundesland seit der Wende so hart trifft wie unseres. Mit einem Durchschnittsalter von mehr als 47 Jahren (lt. Studie zur demografischen Lage der Nation) ist Sachsen-Anhalt das Bundesland mit den ältesten Einwohnern. Besonders der Verlust von nahezu 17.000 18-jährigen von 1990 bis 2017 zeigt einen erschreckenden und besorgniserregenden Trend an, der leider noch nicht gestoppt ist und auch für die Zukunft eher ein düsteres Bild prognostiziert. Gerade deswegen ist es die gemeinsame Aufgabe von allen, die im Nachwuchsfußball Verantwortung tragen, über neue Wege im Kinder-und Jugendfußball nachzudenken.

Nur wenn wir unsere Bedürfnisse, denen der Kinder zurückstellen, wird es uns gelingen den Spaß am Fußball auf den grünen Rasen zurückzubringen, aber genau diesen Spaß brauchen unsere Jüngsten.

Die Teilnehmer der Jugendvorstandssitzung des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt e.V. kamen in ihrem Workshop zu folgendem Ergebnis. Aus fünf erarbeitenden Handlungsempfehlungen an den Vorstand und das Präsidium des Fußballverbandes wurden die Drei als besonders wichtig ausgewählt, die es jetzt mit besonderer Aufmerksamkeit und Nachhaltigkeit gilt zu verändern, erneuern und zu beeinflussen.

  1. Anpassung der Satzung und der verschiedenen Ordnungen zur Schaffung von flexibleren Strukturen, um dem Landesverband, den Kreis- und Stadtfachverbände Handlungsspielräume im Spielbetrieb zu verschaffen.
  2. Erarbeitung einer modernen Kommunikationsstruktur
  3. Schaffung von finanziellen Möglichkeiten, um die Vereine bei bestimmten Projekten z.B. Sportstättenbau oder Anschaffungen von notwendigen Materialien zu unterstützen

In der Auswertung der Jugendvorstandssitzung kamen die Teilnehmer zu einer gemeinsamen „Headline“

Wir der Kinder und Jugendfußball und alle die sich dafür verantwortlich fühlen, sind der Fußballverband Sachsen-Anhalt

Thomas Schulze

Vorsitzender Jugendausschuss Sachsen-Anhalt e.V.

Veranstaltungstipps

Werbung // Sponsored Links






Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links