Zwei Turniere zum Abschluss der Hallensaison

Am vergangenen Wochenende wurde die beiden Hallenlandesmeister aus den Altersklassen der A- und D-Junioren ermittelt. 

Die Endrunde der D-Junioren fand in Gardelegen statt. Am Ende konnte sich der VfB Ottersleben gegen die anderen Mannschaften durchsetzen. Zudem stellten sie mit Neele Abraham die beste Spielerin. Zum Besten Torwart wurde Nikita Wolf von der JSG Naumburg gewählt. Die meisten Treffer der Endrunde im Futsal erzielte Erik Wilmans von der SG Harz/ FC Einheit Wernigerode.

Die Mannschaft vom VfB Ottersleben l Foto: KFV Altmark West

Bei den A-Junioren in Bernburg ging es sehr spannend zu. Dort entschied sich erst im letzten Spiel, wer Hallenlandesmeister im Futsal wird. Am Ende machte ein Tor den Unterschied aus. Der spätere Turniersieger, TV Askania Bernburg, lag im letzten Spiel gegen die SG Jessen/Annaburg/Elster/Zahna zunächst zurück, damit wären die Kicker vom 1. FC Lok Stendal Erster gewesen. Jedoch drehten die Bernburger das Spiel zu ihren Gunsten und hielten am Ende den Pokal in ihren Händen. Ein Spieler des TV Askania machte besonders auf sich aufmerksam. Jan Eric Wasserberg hat mit 8 Treffern nicht nur die meisten Tore des Turniers erzielt, er wurde auch einstimmig von den Trainern und Betreuern zum Besten Spieler des Turniers gewählt. Als Bester Torhüter konnte sich Tim van Rennings vom SSV 80 Gardelegen auszeichnen.

Wir gratulieren beiden Teams und auch den Gewinnern der Einzelauszeichnung ganz herzlich zu ihrem Erfolg.

Das Siegerteam TV Askania Bernburg l Foto: KFV Salzland

Corona / Covid-19
Werbung // Sponsored Links



Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links