Nicht sieben auf einem Streich, aber der siebente Titel für die SG Germania Wernigerode/Darlingerode/ Drübeck bei der Ü50-Landesmeisterschaft

Zum fünften Mal in Folge, zum siebenten Mal insgesamt, gewinnt die SG Germania Wernigerode/Darlingerode/Drübeck die Landesmeisterschaft im Fußballverband Sachsen-Anhalt bei den Ü50-Kleinfeld-Kickern.

Der amtierende NOFV-Meister setzte sich am vergangenem Sonntag (25.7.2021) verdient im Endspiel über zweimal 30 Minuten auf eigenem Platz gegen den SC Bernburg (ehemals Askania und Schwarz-Gelb Bernburg) mit 6:1 (2:1) durch. Eine Halbzeit verlief die Begegnung recht ausgeglichen. Nach nur zehn Minuten verletzte sich ohne Einwirkung des Gegners bei einem Abschlag der Bernburger Torhüter Andreas Wendland an der Leiste und konnte nicht weiterspielen. Dafür musste Feldspieler Carsten Wittmann ins Tor. Auf der anderen Seite erwischte Thomas Hoppe ein ähnliches Schicksal. Die 1:0 Führung durch Hendrik Raue (18.) konnte Ronny Beck für die Gäste schnell wieder egalisieren (19.). Erneut war es der Germania-Torjäger, der seine Farben kurz vor dem Pausenpfiff in Führung schoss (29.).
Nach dem Seitenwechsel schwanden bei den Gästen immer mehr die Kräfte. Auch wenn der SCB eigene Chancen hatte, die besseren Gelegenheiten kreierte der Titelverteidiger, der mit vier weiteren Toren den 6:1-Endstand erzielte. Dabei trafen Raue (46., 55.) und Thomas Löder (38., 53.) doppelt. Beide Mannschaften sind für die 9. Ü50-NOFV-Meisterschaft am 22. August in Bernburg qualifiziert. Die SG Wernigerode/Darlingerode/Drübeck als Titelverteidiger und Landesmeister, sowie der SC Bernburg als Gastgeber.

Schiedsrichterin Viola Dietel (SG Heudeber) hatte die jederzeit faire Begegnung sicher im Griff und zeigte in der Halbzeitpause mit einer gelungen Jonglier-Einheit ihr noch vorhandenes fußballerisches Können. Nach dem Spiel setzten sich alle Beteiligten noch zur dritten Halbzeit zusammen und ließen so die neunte Ü50-Landesmeisterschaft ausklingen.

Die SG Wernigerode/Darlingerode/Drübeck siegte souverän und konnte somit den siebenten Titel bei der FSA Ü50-Kleinfeldmeisterschaft verbuchen. Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Jordan Eyck, Steffen Fricke, Steffen Blaeß, Thomas Löder, Ingolf Reulecke, Lorenz Kunze, Jörg Schwarzer, Thomas Hoppe, Hendrik Raue, Klaus-Dieter Vogel, Thorsten Kohlmann | Fotos FSA (4)

Vizemeister wurde der Sportclub Bernburg, der mit den Spielern Andreas Wendland, Marco Kümmel, Jens Taubel, Enrico Pietzsch, Thomas Groth, Robby Beck, Chistian Muhlack, Henry Schachner, Peter Bergk, Carsten Wittmann zur Meisterschaft antrat.

Nach dem Turnier ließen die Beteiligten den Tag ruhig ausklingen. 

 Schiedsrichterin Viola Dietel beieindruckte die Zuschauer mit einer gelungenen Jonglier-Einheit. 

Corona / Covid-19
Werbung // Sponsored Links



Kontaktdaten

Lutz Rachholz

Verantw. Jugendarbeit / Freizeit- und Breitensport 

Friedrich-Ebert-Straße 62
39114 Magdeburg

Tel. +49 391 85028-16
Fax +49 391 85028-99
E-Mail: l.rachholz@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links