NOFV-Futsal Meisterschaft: FC Grün-Weiß Piesteritz belegt den 2. Platz

Bei den Ü-40 Futsal-Meisterschaften des NOFV in Sandersdorf belegte der FC Grün-Weiß Piesteritz, wie schon bei der FSA-Futsal-Landesmeisterschaft, den zweiten Platz. Unter den Meistern der sechs NOFV-Landesverbände ließ der FSA-Vizemeister und Vorjahres-NOFV-Sieger (10 Punkte) nur den VfB Hermsdorf (12 Punkte) den Vortritt. Im vorletzten Turnierspiel trafen Hermsdorf und Piesteritz im direkten Vergleich um die NOFV-Meisterschaft aufeinander. Nach einer schnellen Führung erhöhten die Berliner nach sechs Minuten auf 2:0, für die Sportfreunde aus Piesteritz reichte es nur noch zum 1:2-Anschlusstreffer. Damit verpasste der Titelverteidiger den Sprung an die Tabellen-Spitze. Auf den weiteren Plätzen folgten der FV Erkner 1920, Kicker 94 Markkleeberg (jeweils 7 Punkte), FC Neubrandenburg 04 (6 Punkte) und SpG Einheit Worbis/SC Leinefelde (1 Punkt). Der FC GW Piesteritz vertrat den FSA, da der eigentliche Landesmeister TSV Hadmersleben wegen personeller Probleme verzichtete.

Bei der einen Tag später ausgespielten Ü50-Futsal-Meisterschaft des NOFV reichte es für den FSA-Futsal-Meister, TV Askania Bernburg, bei drei Unentschieden, u.a. gegen den späteren Meister, und einer Niederlage (gg. Markkleeberg) nicht zu einem Medaillenrang. NOFV-Futsal-Meister wurde die SpG 1. Suhler SV/ SV Gumpelstadt (10 Punkte), vor den Kickers 94 Markkleeberg (7 Punkte) und der SpG Aufbau Deutschbaselitz/?Lok Kamenz (4 Punkte). Hinter Bernburg (3 Punkte) belegte der SSV Köpenick Oberspree (2 Punkte) den fünften Platz. Bei den Ü-Meisterschaften traten nach einer kurzfristigen Absage nur fünf Teams an.

Werbung // Sponsored Links






Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links