Schule & Friends neuer Beach-Soccer-Meister

Die Pechsträhne aus dem Vorjahr schien beim SV Blau-Weiß Elbe Glindenberg auch bei seiner zweiten Teilnahme am FSA-Beach-Soccer-Cup im Beach-Center von Barby am Sonntag, den 1. Juli 2018, anzuhalten. Vor einem Jahr belegten sie unter vier Mannschaften nur den vierten Platz und auch bei der 4. Auflage der offiziellen FSA-Landesmeisterschaft starteten die Glindenberger mit einer 0:7-Klatsche gegen den amtierenden, dreifachen Beach-Soccer-Landesmeister SV Eintracht Magdeburg.

Aber nicht der Favorit aus der Landeshauptstadt stand am Ende im Finale, sondern die Glindenberger Beach-Soccer-Kicker. Wie Glindenberg zog der Finalgegner Schulle & Friends nur als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein. Beide setzten sich hier aber gegen die jeweiligen anderen Gruppensieger knapp durch. Glindenberg gewann gegen den Vorjahres-Vize SV Welbsleben 1:0, das Freizeit-Team aus dem Salzland gewann nach 0:1-Halbzeitrückstand gegen Magdeburg mit 3:2. Für die Eintracht-Kicker war es die erste Beach-Soccer-Niederlage seit Austragung des FSA-Beach-Soccer-Cups.

Das Finale überbot dann noch die bisherige Dramtik. Schien Schulle & Friends bei einer 2:0-Führung auf Meisterkurs, glichen die Blau-Weißen Elbe-Kicker mit zwei Treffern in den letzten 180 Sekunden noch zum 2:2 aus. Erst im notwendigen Entscheidungsschießen endete das „Sommermärchen“ der Glindenberger mit einer 3:4-Niederlage.

Schulle & Friends, die sich für die Mitteldeutsche Kinder-Krebs-Forschung engagieren, spendeten dann ihre Siegprämie von 100,00 Euro für diese Institution und vertreten am 28. und 29. Juli den Fußballverband Sachsen-Anhalt bei der 4. NOFV-Beach-Soccer-Meisterschaft in Zinnowitz. Neuer Landesmeister im Beach-Soccer wurden: Florian Garn – Nico Kietzmann (1 Tor), Patrick Arndt (4), Benny König, Sascha Bergholz (3), Steven Mues, Hendrik Kluge (4), Phillip Dauch (1), Chris Müsing (1); Teamchef: Sebastian Schulz

Einen großen Dank gilt den beiden Schiedsrichtern Marcel Mönner (Schönebeck) und Steffen Reise (Wippra) die es ermöglichten, dass die Meisterschaft bis zum Ende ausgespielt werden konnte. Mönner leitete über 6 Stunden die Spiele, Reise sprang als Schiedsrichter ein, als die anderen drei Schiedsrichter abreisen mussten. Reise war als Zuschauer vor Ort, kennt als Beach-Soccer-Schiedsrichter der höchsten Liga in Deutschland jedoch die Regeln bestens. Jessica Schäfer (Klostermansfeld) erhielt einen Ehrenpreis als weibliche Teilnehmerin. Oliver Maaß von der SG Großkugel (rechts) bekam die meisten Punkte für den besten Torhüter.

Alle Ergebnisse und Tabellen finden Sie hier.

Werbung // Sponsored Links





Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links