Ein Modellcharakter für “Gemeinsame Freude am Fußball"

Ein erklärtes Ziel beim Wettbewerb "FUSSBALLFREUNDE", der seit drei Jahren praktizierten neuen, inklusiv, integrativen wie bundesweiten Turnierserie der DFB Stiftung Sepp-Herberger, gemeinsam mit der Deutschen Fußballliga (DFL) und den Landesverbänden ist es, durch Kooperationen zwischen Förderschulen und Werkstätten mit Fußballvereinen ein gemeinsames Miteinander aufzubauen.

So wird es möglich sein auch interessierte Fußballer mit einer Behinderung in das Vereinsgefüge der im Umfeld befindlichen Fußballvereine aufzunehmen. Während sich der jährliche Sieger beim Landesausscheid der Förderschulen in Sachsen-Anhalt für den Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Paralympics“ in Berlin (Basisförderschule „Am Park“ Wolmirsleben) qualifizierte, erhielten 2019 die Kombination der Traugott-Weise Schule Zeitz /gepaart mit Jugendspieler vom 1.FC Zeitz, die Förderschule Heinrich Kielhorn Großkayna mit 1.FC Merseburg und die FÖ Kruse Schule Naumburg mit dem SV Naumburg einen Startplatz beim Regionalturnier Ost beim Gastgeber RB Leipzig. Ähnlich wie bereits beim Turnier 2018 erlebten die Teilnehmer aus dem NOFV-Bereich ein Turnier mit besonderem Erlebniswert. Nicht nur die Platzierungen der drei Teilnehmer aus Sachsen-Anhalt (Platz 1, 3 und 5) standen im Mittelpunkt, es war das Erleben eines Miteinander und die Anerkennung ihrer Leistungen unter den Bedingungen eines Ehrenkodexes.

Alle Teilnehmer wurden gleichermaßen zum Turnierabschluss mit Vereinspräsenten gewürdigt. Eine Überraschung erlebten dieser Tage die Schüler und der Lehrer für Fußball der Förderschule Heinrich Kielhorn Großkayna, Dirk Richter. Am Vortag ihres regelmäßigen Trainings wurde er von Vertretern des FSA, dem KFV Saalekreis und 1. FC Merseburg zu einem Gedankenaustausch zur Verständigung möglicher weiterer Kontakte eingeladen. Während der FSA an ihn ein Starterpaket der DFL für seine Mannschaft bereit hielt, erläuterte der Präsident vom 1. FC Merseburg einen Beschluss seines Vorstandes. Dieser bekundet, dass der Verein weiterhin eine Mannschaft der Lebenshilfe der Stadt Merseburg und die Förderschule aus Großkayna in Form einer Partnerschaft betreuen wird.

Gedankenaustausch  beim 1. FC Merseburg : Uwe Frohen, Dirk Richter, Dirk Overbeck Foto: Thilo Berndt

Seitens beim FSA ist man nun auf Ergebnisse gespannt, wenn sich am 14. November die Geschäftsführer der Fachverbände und Vertreter vom Landessportbund und dem Landesschulamt sich zu angedachten Themen wie der Unterstützung ihrer Aktivitäten durch den FSA bei der Wettkampfgestaltung 2020, zu Fragen der Nutzung von fachspezifischen Angeboten des DFB zur Weiterbildung bzw. der Kommunikation und dem Ausbau eines Netzwerkes verständigen wollen.

Werbung // Sponsored Links






Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links