Kick-off ist erfolgt: AG Schiedsrichter-Soll hat die Arbeit aufgenommen

Der Schiedsrichter ist elementarer Bestandteil eines Fußballspiels, jedoch ist die Zahl derer, die sich Woche für Woche als Unparteiischer auf den Plätzen Sachsen-Anhalts bewegen, in den vergangenen Jahren stark rückläufig. Um diesen Trend entgegenzuwirken und auch den Vereinen auf Landes- und Kreisebene bei dem Thema Schiedsrichter-Soll entgegenzukommen, fand am zurückliegenden Sonntag (20.11.2022) die Auftaktveranstaltung der AG Schiedsrichter-Soll in Neugattersleben statt.

Die Arbeitsgruppe setzt sich aus Vereinsvertretern, Mitgliedern des FSA-Schiedsrichterausschusses sowie Vertretern der Kreis- und Stadtfachverbände zusammen und stieg nach kurzer Vorstellungsrunde direkt in die Projektarbeit ein. In Kleingruppen wurden die drei großen Bereiche der Schiedsrichtergewinnung, Schiedsrichtererhaltung sowie die Sollzahlungen thematisiert und bereits erste Lösungsansätze erarbeitet. Markus Scheibel, Vorsitzender des FSA-Schiedsrichterausschusses, sah eine „äußerst konstruktive erste Runde der Arbeitsgemeinschaft, in der alle Partien zielführend sich allen Herausforderungen stellten. Es ist eine spannende Aufgabe, die vor der AG liegt“, so Scheibel.

In den kommenden Wochen werden sich die Mitglieder nochmals, dann digital, austauschen. Im Januar bzw. Februar sollen dann regionale Workshops mit den Vereinen durchgeführt werden, um gemeinsam Konzepte und Lösungen zu erarbeiten.

Werbung // Sponsored Links



Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG