FSA-Vereinsdialog 2023: Zu Gast beim SV Zöschen 1912

Es war eine außergewöhnlich große Runde, die sich am gestrigen Donnerstagabend im Vereinsheim des SV Zöschen 1912 zum Vereinsdialog des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt (FSA) eingefunden hatte. Rund 20 Vereinsvertreter vom Gastgeber sowie dem SV Blau-Weiß Günthersdorf und dem SV Wallendorf waren gekommen, um mit dem Landesverband in den Austausch zu treten.

© Robert Kegler / FSA-Präsident Holger Stahlknecht im Handshake mit Maik Lorenz, Präsident des SV Zöschen.

Grund für die Einladung, der neben dem FSA-Präsidenten Holger Stahlknecht auch der Geschäftsführer des Landesverbandes, Frank Pohl, sowie die FSA-Vizepräsidenten Jens Franke und Sören Osterland gefolgt waren, war die mögliche Fusion der drei Vereine unter dem neuen Namen FC Union Aue. Die damit verbundenen Hürden wurden dargestellt und erste Lösungen seitens des FSA aufgezeigt. Nachdem der Präsident des SVZ, Maik Lorenz, in einer Präsentation die Historie und aktuelle Entwicklung des Vereins dargestellt hatte, standen auch weitere Themen auf der Agenda. Neben Herausforderungen im Spielbetrieb, der Nachwuchsarbeit und dem Schiedsrichterwesen wurde auch die Sportstättenförderung zur Sprache gebracht. Nach über zwei Stunden endete der erste Vereinsdialog im Jahr 2023.

© Robert Kegler

"Der Verein hat sich in Zöschen sehr professionell auf den Vereinsdialog vorbereitet. Auch die Resonanz der Mitstreiter war beachtlich. Beim übergeordneten Thema der Gründung des neuen Vereins hat der FSA in Person von Jens Franke (Vizepräsident Recht/ Anm. Red.) Hilfestellungen geben können. Bezüglich der Sportstättenförderung, der Gewinnung von Nachwuchs sowie Nachwuchstrainern sind wir mit den Vereinsvertretern in einen respektvollen Austausch getreten. Zusammenfassend war es aus meiner Perspektive ein Dialog auf Augenhöhe und es hat sich einmal mehr gezeigt, dass der Vereinsdialog ein wichtiges Instrument für den FSA darstellt, die Sorgen und Herausforderungen der Basis aufzunehmen und direkt vor Ort Lösungsansätze anzubieten. Ich möchte mich ausdrücklich beim Präsidenten Maik Lorenz und den anderen ehrenamtlichen Helfern für diesen konstruktiven Abend bedanken“, äußert sich Stahlknecht rückblickend. Auch seitens des Vereins gab es im Nachgang lobende Worte für die Veranstaltung. "Der FSA-Vereinsdialog ist ein Format, welches ich unbedingt weiterempfehlen kann. Der gemeinsame Gedankenaustausch zwischen Basis und Verband hat großen Mehrwert für alle Beteiligten. Fragen und Anregungen unsererseits wurden sofort besprochen und dankend angenommen. Die Unterstützung des FSA wurde uns auf breiter Ebene zugesagt. Wir bedanken uns für den angenehmen fachlichen Austausch und können sehr positiv auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit dem FSA blicken“, so Lorenz.

Im kommenden Monat wird der FSA beim Harzoberligisten SV Germania Gernrode zu Gast sein.

----------

Raus aus der Geschäftsstelle, rein in das Vereinsheim. Die unmittelbare Form der Kommunikation, das gemeinsame Gespräch an einem Tisch war der Wunsch der Basis. Interessierte Klubs können sich bei ihren Landesverbänden bewerben. Hier geht es zur Vereinsdialoganmeldung.

Veranstaltungstipps

Werbung // Sponsored Links



Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links