Ligapokal-Finale steigt in Sangerhausen

Am Sonntag (26.06.2022) ist das Friesenstadion in Sangerhausen Schauplatz des Endspiels um den Ligapokal. Dann werden der gastgebende VfB 1906 Sangerhausen und Verbandsliga-Aufsteiger SV Eintracht Emseloh ab 14:00 Uhr um die Trophäe des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt (FSA) streiten.

Der neugeschaffene Wettbewerb wurde ins Leben gerufen, da der Landespokal-Wettbewerb der Spielzeit 2020/21 über die Saison verlängert wurde und der Landesverband den bereits ausgeschiedenen Mannschaften die Möglichkeit einräumen wollte, in einem Pokal-Wettbewerb anzutreten. Auch VfB-Chefcoach Olaf Glage bewertet den neuen Wettbewerb als Gewinn. „Wir sind froh, dass wir für den Ligapokal gemeldet haben. Einen Titel zu gewinnen ist immer die Krönung einer Serie. Wir haben eine gute Mannschaft, die sich in den nächsten Jahren entwickeln wird. Jetzt stehen wir im Finale des Ligapokals und das macht uns stolz“, sagt Glage.

„Für unsere Region ist es ein Paukenschlag“

Die Rollen im Endspiel sind laut des Gastgebers trotz aktuell noch unterschiedlicher Ligazugehörigkeit nicht klar verteilt. „Hut ab vor Emseloh, das war eine gute Serie mit einem verdienten Aufstieg in die Verbandsliga.  Glückwunsch an dieser Stelle! Für unsere Region ist es ein Paukenschlag, dass der VfB Sangerhausen gegen Eintracht Emseloh im Finale spielt. Ich bin davon überzeugt, dass sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüberstehen und die Tagesform darüber entscheiden wird, wer den letzten zu vergebenden Titel des FSA einfährt und am Ende feiert. Ich hoffe, alle sehen ein spannendes und schönes Spiel, bei dem wir gern den Titel einfahren wollen“, blickt Glage auf Sonntag.

Aus der Pause ins Finale

In Emseloh freut man sich ebenfalls auf den kommenden Sonntag. “Die Stimmung ist natürlich in der Mannschaft sehr gut. Wir wollen mit diesem Finale eine tolle Saison krönen. Ziel soll es sein, auch am Sonntag ungeschlagen zu bleiben, was wir die gesamte Spielzeit geschafft haben. Allerdings wird es etwas schwierig, weil wir 14 Tage pausiert haben, dennoch wollen wir das Spiel gewinnen“, so Christian Schlolaut, der gemeinsam mit Steffen Heyer die Geschicke der Eintracht an der Seitenlinie lenkt.

Der Weg ins Endspiel

VfB 1906 Sangerhausen

Achtelfinale

Turbine Halle - VfB 1906 Sangerhausen 2:4 n.V.

Viertelfinale

VfB 1906 Sangerhausen – SV Blau-Weiß Farnstädt n. Gast

Halbfinale

TuS Schwarz-Weiß Bismark - VfB 1906 Sangerhausen 2:5

SV Eintracht Emseloh

Achtelfinale

SV Eintracht Emseloh – SV Eintracht Elster 4:1 n.E.

Viertelfinale

SV Eintracht Emseloh – SC Naumburg 5:3 n.V.

Halbfinale 

MSV Eisleben – SV Eintracht Emseloh 2:4

Veranstaltungstipps

Werbung // Sponsored Links



Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links