Im Bereich Süd des FSA Landespokals wurden 2 Stadtderbys ausgelost

Der Sportdirektor des VfB Germania Halberstadt, Andeas Petersen, zog am gestrigen Dienstag die Paarungen der 2. Hauptrunde im FSA Landespokal der Herren 2018/19 für den Bereich Süd.

Dabei zog er für das Landesklasseteam von Turbine Halle das Traumlos und der Drittligist Hallescher FC muss beim letztjährigen Stadtpokalsieger des SFV Halle antreten. Ein weiteres Stadtderby findet beim letztjährigen Landesmeister von Sachsen-Anhalt statt und der BSV Halle-Ammendorf trifft im heimischen Stadion der Wagonbauer auf den Oberligisten VfL Halle 96.

Spieltermin ist der 08. September 2018 und der Anstoß erfolgt um 15.00 Uhr. Hier finden Sie alle Paarungen der 2. Hauptrunde für den bereich Süd im Überblick:

SV Blau-Weiß Dölau - SG Union Sandersdorf
BSV Halle-Ammendorf - VfL Halle 96
FC Grün-Weiß Piersteritz - SV Blau-Weiß Zorbau
Turbine Halle - Hallescher FC
SV Blau-Weiß Günthersdorf - SG Blau-Weiß Brachstedt
SV Romonta Stedten - 1. FC Romonta Amsdorf
SC Naumburg - SV Edelweiß Arnstedt
VfB IMO Merseburg - SV Eintracht Elster

Die Auslosung für den Bereich Nord konnte am Dienstag nicht erfolgen, da noch die Begegnung des DFB Pokalteilnehmers 1. FC Lok Stendal beim VfB Ottersleben aussteht, die am 08.09.2018 gespielt wird. Nachdem die ausstehende Erstrundenbegegnung gespielt wurde, wird die Auslosung erfolgen. 

Andeas Petersen, Sportdirektor des VFB Germania Halberstadt, und FSA Spielausschussvorsitzender, Klaus-Peter Fischer, bei der Auslosung. | Foto: FSA

Werbung // Sponsored Links





Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links