Piesteritz verteidigt Ü40-Titel

Senol Isik zeigt Fairplay

Die 167 Kilometer lange Anreise hat sich, trotz Autopanne, für den Ü40-Landesmeister von 2018, dem FC Grün-Weiß Piesteritz, in die westliche Altmark nach Klötze gelohnt. Mit drei Siegen gegen den VfB 07 Klötze, der SG Heide Jävenitz/Letzlingen sowie dem SSV 08 Gardelegen blieb der Landesmeistertitel des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt bei den Ü40 ein weiteres Jahr in Piesteritz. Bei schwülwarmen Temperaturen zeigten sich die Grün-Weißen in allen ihrer Begegnungen über zweimal 20 Minuten am stärksten besetzt und trafen in jedem Spiel mindestens dreimal. Der 3:1-Auftaktsieg gegen Gastgeber VfB 07 Klötze erwies sich bereits als vorgezogenes Finale. Da Klötze seine beiden weiteren Spiele gewann, ging die Vizemeisterschaft an den zweifachen Ü40-Landesmeister. Das entscheidende Spiel um Platz 3 gewann die SG Heide Jävenitz/Letzlingen mit 2:0 gegen den SSV 80 Gardelegen. Die sommerlichen Temperaturen luden nicht gerade zum Fußballspielen ein, trotzdem zeigten alle vier Teams eine hohe läuferische Bereitschaft. Mit 61 Jahren musste Wolfgang Schubert als ältester Aktive der Landesmeisterschaft aufgrund nur eines Wechselspielers bei Jävenitz/Letzlingen das gesamte Turnier gegen teilweise 20 Jahre jüngere Aktive durchspielen.

Eine besondere Ehrung wiederfuhr Senol Isik vom VfB 07 Klötze mit der Ehrung des fairsten Spielers. Beim Stand von 0:0 zeigte er nach einem vermeintlichen Foul an ihm im Strafraum dem Schiedsrichter an, dass er nicht gefoult wurde. Womit der Strafstoß gegen Gardelegen wieder zurückgenommen wurde. Am Ende gewann Klötze die Partie trotzdem mit 3:0.

Ergebnisse

Heim Auswärts Ergbenis
VfB 07 Klötze FC Grün-Weiß Piesteritz 1:3
SG Heide Jävenitz/Letzlingen SSV 80 Gardelegen 2:0
VfB 07 Klötze SG Heide Jävenitz/Letzlingen 2:1
SSV 80 Gardelegen FC Grün-Weiß Piesteritz 1:4
FC Grün-Weiß Piesteritz SG Heide Jävenitz/Letzlingen 3:0
SSV 80 Gardelegen VfB 07 Klötze 0:3

Tabellenstand

Platz Mannschaft Spiele Torverhältnis Punkte
1. FC Grün-Weiß Piesteritz 3 10:2 9
2. VfB 07 Klötze 3 6:4 6
3. SG Heide Jävenitz/ Letzlingen 3 3:5 3
4. SSV 80 Gardelegen 3 1:9 0

Landesmeister wurden: Jan Lindemann-Enders, Tobias Jost, Toralf Arndt, Bodo Grauss (2 Tore), Robert Günther, Tobias Kell, Steffen Bierwirth, Niko Russ (1), Dennis Vogt (1), Heiko Wiesegart (5), Alexander Ehle (1), Stephan Scholz, Rene Puhlmann, Sven Klebitz

Schiedsrichter: Guido Eisenschmidt, Robert Jordan, Michael Dahmke, Mattes Schulze, Norman Schüte, Burkhard Kramp (alle KFV Altmark West)

Werbung // Sponsored Links






Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links