Askania Bernburg verteidigt Ü50-Hallentitel des FSA

7. Auflage in einem Jahr in Leuna zum 100. Vereinsjubiläum

Die Ü50-Kicker des TV Askania Bernburg haben am 1. Dezember 2018 ihren Hallentitel aus dem Vorjahr erfolgreich, mit drei Siegen und einem Unentschieden, verteidigt und damit zum vierten Mal die Ü50-Hallenlandesmeisterschaft gewonnen. Die Saalestädter verwiesen den Vorjahresvize VfB Blankenburger FV/SV Stahl Thale erneut auf den zweiten Platz. Den Bronze-Platz sicherte sich der TSV Leuna 1919, der punktgleich mit dem Vorjahresdritten SV 1889 Altenweddingen auf vier Zähler kam, aber den direkten Vergleich für sich entscheiden konnte. Mit zwei Unentschieden, darunter gegen den Titelverteidiger Bernburg, kam die Spg Germania Wernigerode/Darlingerode auf den fünften Platz.

Bernburg startete mit einem 3:0-Erfolg gegen Altenweddingen, spielte gegen Wernigerode 1:1 und gewann überraschend deutlich das Duell gegen den zweimaligen Ü50-Hallensieger (2015, 2016) Blankenburg/Thale mit 3:0. Im abschließenden Duell mit Leuna wurde mit einem knappen 2:1-Erfolg der erneute Titel perfekt gemacht. Diese Begegnung kam einem Finale gleich, hätte doch Leuna bei einem eigenen Erfolg, neben Blankenburg/Thale, noch Titelchancen gehabt. Nur mit einem Sieg konnte Askania den Titel vorzeitig aus eigener Kraft sichern. Das gelang auch, wobei alle drei Tore erst in den letzten 120 Sekunden fielen. 40 Sekunden vor Schluss glich Leuna die 1:0-Führung von Askania aus. Bernburg hatte wie schon im Vorjahr, als man auch in den letzten Sekunden der letzten Begegnung den Titel perfekt machte, noch eine Antwort und konnte weitere 20 Sekunden später den Siegtreffer erzielen. Damit war der alte und neue Hallenlandesmeister nicht auf Schützenhilfe in den beiden letzten Begegnungen angewiesen.

Im vorletzten Turnierspiel ging es somit nur noch um die Vizemeisterschaft. Altenweddingen führte bereits 2:0 und war dem zweiten Platz damit sehr nahe, doch die Harzer aus Blankenburg/Thale holten auf und glichen zum 3:3 aus, was ihnen wiederum zur erneuten Vizemeisterschaft genügte. Da Leuna im letzten Turnierspiel den nötigen Punkt beim 2:2 gegen Wernigerode/Darlingerode holte, rutsche Altenweddingen trotz des besseren Torverhältnisses gegen Leuna auf Rang 4 ab. Bei Punktgleichheit entschied laut Turnierregel der direkte Vergleich, welchen Leuna mit 2:1 für sich entschied.

Erfreulich wurde die Fairness in allen zehn Spielen zu Kenntnis genommen. Die Mannschaften machten es den sicher und gut leitenden Schiedsrichtern nicht schwer. Die wiederum ohne gelbe und rote Karte auskamen.

Mit vier Toren wurde Ralf Weiner von der Spg Blankenburg/Thale erfolgreichster Torschütze. Als bester Spieler wurde der Leunaer Ingo Witzel und als bester Torwart der Bernburger Jürgen Wölfer ausgezeichnet. Der Bernburger Dieter Lutze steuerte als ältester Spieler des Turniers (63 Jahre) zwei Tore zum Titelgewinn seiner Mannschaft bei. 

In einem Jahr, am 1. Dezember 2019, wird die siebente Ü50-Hallenlandesmeisterschaft in Leuna beim TSV 1919 anlässlich ihres 100. Vereinsjubiläums ausgetragen. Zuvor findet die 7. Landesmeisterschaft des FSA auf Kleinfeld am 1. Juni 2019 in Wernigerode statt. Der TV Askania Bernburg qualifizierte sich mit diesem Erfolg für die 2. NOFV-Futsal-Meisterschaft am 10. März in Sandersdorf.

 

Askania Bernburg: Uwe Felgenträger (Trainer), Christian Muhlack (3 Tore), Martin Schumann, Uwe Goldhorn, Dieter Lutze (2),  Jürgen Wölfer, Achim Held, – Ralf Zieger, Key Resch (2),, Henry Schachner (1), Thomas Kirsten (1) 

Blankenburg/Thale: Thomas Grosse, Thomas Wieczorek – Rene Janicki, Michael Gampe (1), Ralf Seidel, Uwe Mehnert (2), Ralf Weiner (4), Dirk Winkler (1), Oliver Jabusch (1), Ronald Fischbach (1), Mario Rogeé (1) 

TSV Leuna: Thomas Hähnel – Frank Fulde, Thomas Münch, Steffen Herrmann, Frank Werner (1), Ingo Witzel (1), Rene Schmidt (3), Uwe Illner, Leander Vogel (1), Lars Harnisch (1), Heiko Hunold

SV Altenweddingen:  Jürgen Nord -  Ingo Motsch, Stefan Mootz (2), Michael Ziegeldorf, Jürgen Hellwig (2), Andreas Hanft, Thomas Stephan (2), Ingo Albert Pape, Jörg Rosenburg , Detlef Pape

Wernigerode/Darlingerode: Jörg Rieche – Jens Tropschug, Steffen Blaeß (3), Frank Strathausen, Thomas Hoppe, Klaus-Dieter Vogel, Uwe Lickefett, Torsten Kohlmann

Schiedsrichter: Laura Victoria Müller, Philip Bürger-Schönemann, Maximilian Scheibel

Veranstaltungstipps

Werbung // Sponsored Links






Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links