SV Germania Wernigerode neuer Ü40-Hallen-Landesmeister

Der SV Germania Wernigerode gewann am 18.02.2017 in Dessau die 4. Ü40-Hallen-Landesmeisterschaft nach einem souveränen 5:1-Finalerfolg gegen die Überraschungsmannschaft des FC Markwerben 1926. Beide Teams standen sich schon in den Gruppenspielen gegenüber, als Markwerben noch mit 3:1 triumphierte. Zum Gruppensieg reichte es für den FCM aber nicht. Den sicherte sich der Vorjahres-Vize mit zwei Siegen. Markwerben erzielte neben den Sieg gegen die Germania noch zwei Unentschieden.

Im ersten Halbfinale setzte sich Wernigerode nach einem 0 zu 1 Rückstand mit 3 zu 1 gegen den Zweiten der Gruppe B, der Spg Askania Bernburg/Staßfurt/Atzendorf, durch. Im zweiten Halbfinale standen sich Markwerben und Halle-Ammendorf, die mit drei souveränen Siegen ins Halbfinale einzogen, gegenüber. Der Zweitplatzierte der Gruppe A überraschte den Titelverteidiger, BSV Halle-Ammendorf, und ging schnell mit 1 zu 0 in Führung. Daraufhin spielte Halle-Ammendorf mit flying-goalkeeper. Der Plan ging nicht auf und Halle-Ammendorf unterlag am Ende klar mit 5 zu 1. Ein Trost bleibt, Christian Hermann wurde später zum besten Torwart von den teilnehmenden Teams gewählt.

Im Spiel um Platz 3 unterlag Halle-Ammendorf dann auch der Spg Askania Bernburg/Staßfurt/Atzendorf mit 2 zu 3. In der Gruppenphase konnten sie die Begegnung noch für sich entscheiden (5 zu 2). In den Platzierungsspielen gewann die Spg Schwanebeck/Groß Quenstedt, die ohne Wechselspieler antrat, mit 7 zu 1 gegen den SV Altenweddingen und wurde Fünfter. Die Begegnung um Platz 7 entschied TuS Kochstedt gegen den SV Union Heyrothsberge mit 5 zu 1 für sich. Drei Tore fehlten an den 100 in den 18 Spielen, was ein Schnitt von erfreulichen 5,4 Toren ausmachte. Erfolgreichster Torjäger wurde Hendrik Raue vom neuen Ü40-Hallenmeister mit elf Treffern. Allein viermal traf er im Finale. Zum besten Spieler wählten die Mannschaften Dariusz Kurzeja vom Ex-Meister BSV Halle-Ammendorf.

Wernigerode: Carsten Bohmeier – Steffen Böhlke, Jens Tropschug (4), Steffen Blaeß (3), Steffen Fricke, Ingolf Gessler (3), Ralf Wellmann, Hendrik Raue (11), Thomas Schmidt (1)

Markwerben: Sven Haubold – Gunter Haupt, Maik Ebisch (3 Tore), Stefan Weber (1), Frank Hartmann, Thomas Hartmann (3), Danny Wacker (6)

Askania Bernburg/Staßfurt/Atzendorf: Carsten Wittmann – Jürgen Wölfer, Robby Beck (1 Tor), Enrico Pietzsch (2), Michael Spach (3), Artan Isufi (4), Andreas Stude (2), David Arendt (2), Uwe Felgenträger

Corona / Covid-19
Werbung // Sponsored Links





Kontaktdaten

Lutz Rachholz

Verantw. Jugendarbeit / Freizeit- und Breitensport 

Friedrich-Ebert-Straße 62
39114 Magdeburg

Tel. +49 391 85028-16
Fax +49 391 85028-99
E-Mail: l.rachholz@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links