Hallenser Wölfe Futsalclub ist der 6. Futsal-Landesmeister des FSA

Nach dem Regionalliga-Abstieg 2019 sowie dem 4. Platz im Vorjahr bei der Landesmeisterschaft in Beetzendorf gewann der Hallenser Wölfe Futsalclub erstmals die Futsal-Landesmeisterschaft der Männer des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt (FSA).

Den Landesmeister im Futsal des FSA ermittelten am vergangenen Samstag, 8. Februar 2020, in der Schönebecker Sporthalle der Betriebsberufsschulen die Mannschaften von SV Lokomotive Jerichow, dem Hallenser Wölfe Futsalclub sowie Rasenersatzballsport Magdeburg. Gespielt wurde jeweils einmal 20 Minuten reine Spielzeit.

Den Auftakt machte der Titelverteidiger des SV Lok Jerichow und die Hallenser Wölfe Futsalclub. In einem sehr zerfahrenen Spiel mit vielen Unterbrechungen, zwei gelb/roten und einer roten Karte (alle für Halle) trennten sich beide Teams mit einem 5:5-Unentschieden. Eine ständig wechselnde Führung zeichnete dieses Spiel aus. Als dann Jerichow mit 5:3 davonzog, reichte dies nicht aus, um als Gewinner vom Platz zu gehen. Mit der Schlusssirene gelang den Hallensern der 5:5-Ausgleichstreffer, was für viel Hektik sorgte. Letztendlich entschieden die Schiedsrichter, dass der Schuss zum Ausgleichstreffer noch vor der Schlusssirene erfolgte. Allein wegen dieser Szene kassierten die Wölfe eine gelb/rote und rote Karte. Eigentlich unverständlich, wurde doch für die Wölfe aus Halle entschieden.

Im zweiten Spiel standen sich die Rasenersatzballsportler Magdeburg, besetzt mit zahlreichen Spielern von TuS Magdeburg, und der SV Lok Jerichow gegenüber. Auch hier gab es beim Endstand von 2:2 keinen Sieger.

Das bedeutete für die letzte Begegnung, dass der Titelverteidiger Jerichow nur bei einem Unentschieden mit maximal 2:2-Toren seinen dritten Titel nach 2015 und 2019 wiederholen könnte. Bei jedem höheren Unentschieden wären die Wölfe aus Halle/Saale, bei jedem Sieg der Gewinner aus der abschließenden Partie neuer Futsal Landesmeister. Obwohl die Hallenser Wölfe auf drei ihrer Torschützen, aufgrund der Vorkommnisse aus Spiel eins verzichten mussten, gewannen sie das letzte Spiel mit 4:2 und errangen erstmals den Landesmeistertitel im Futsal.

Ergebnisse
SV Lokomotive Jerichow - Hallenser Wölfe Futsalclub 5:5
Rasenersatzballsport Magdeburg - SV Lokomotive Jerichow 2:2
Hallenser Wölfe Futsalclub  - Rasenersatzballsport Magdeburg 4:2
Abschlusstabelle
Platz Mannschaft Spiele Tore Punkte
1. Hallenser Wölfe Futsalclub 2 9:7 4
2. SV Lokomotive Jerichow 2 7:7 2
3. Rasenersatzballsport Magdeburg 2 4:6 1

Erfolgreichster Torschütze: Tolga Varsavas (Magdeburg) mit drei Toren

Schiedsrichter: Silke Galetzka (KFV Salzland), Jonas Böttger (KFV Börde), Jan Schlesier (KFV Jerichower Land)

Futsal-Landesmeister 2020 der Männer wurde der Hallenser Wölfe Futsalclub: Abdulhadar Othman, Farhad Barri, Ali Daoud,  Ahmad Daoud, Ahmed Darwisch, Giwan Kidier, Rezan Kasem, Mohamed Schwan, Keis Barakat, Bachir Barra, Jhad Othman, Ahmed Ahmed; Trainer Frank Ohse

Vizelandesmeister der Männer im Futsal wurde der SV Lokomotive Jerichow: Tim-Cornell Steffen, Marc Rüchert, Florian Jänicke, Philipp Lange, Norman Stärke, Stefan Kiesewetter, Maximilian Lange. Steffen Höhne, Jeremias Randel, Dave Lüdersdorf; Trainer Sven Lange 

Den 3. Platz bei der Futsal-Landesmeisterschaft der Männer erreichte der Rasenersatzballsport Magdeburg (alias TuS Magdeburg mit Gastspielern): Florian Schmidt, Tolga Varsavas, Robin Thar, Nico Schöllknecht. Tim Maihold, Elias Oerke, Daniel Kniesel, Youssef Elbiad

Werbung // Sponsored Links






Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links