Nachbericht: Marie-Sophie Hahn schießt die SG Gardelegen/Pretzier/Chüden zum Beachsoccer-Landesmeister der Frauen

Beim 2. FSA Beach Soccer-Wochenende gewannen die Beach Soccer-Frauen der SG Gardelegen/Pretzier/Chüden am Barleber See bei Magdeburg am Sonntag das Frauenturnier. Acht Mannschaften spielten in zwei Gruppen, Halbfinale und Platzierungsspiele über sechs Stunden die Plätze aus.

Etwas überraschend setzten sich dabei gleich beide Gruppenzweiten für das Endspiel durch. Hier hatten dann die Frauen des neuen Beach Soccer-Landesmeisters die deutlich größten Kraftreserven und bezwangen die Frauenspielgemeinschaft Irxleben/Niederndodeleben deutlich mit 6:1. Überragend beim dritten FSA-Landesmeister der Frauen war Marie-Sophie Hahn. Erzielte sie bereits in den drei Gruppenspielen fünf Treffer, war sie im Halbfinale beim 2:0 gegen den Titelverteidiger SSV Besiegdas Magdeburg doppelt und im Endspiel dann sogar dreifache Torschützin.

Dabei fing es bei der Dreierspielgemeinschaft nicht gut an. Zum Auftakt unterlagen sie dem späteren Gruppensieger Wernigeröder Reds mit 1:3. Nach einem 3:1-Sieg gegen Edlau und einem 5:2 gegen Einheit Halle gelang aber noch der Sprung als Gruppenzweiter ins Halbfinale. Hier wartete der Titelverteidiger SSV Besiegdas 03 Magdeburg, an dem Gardelegen im Vorjahr noch scheiterte. Besiegdas zog als souveräner Gruppenerster (drei Siege mit 13:4 Toren) unter die letzten Vier, musste sich diesmal aber Gardelegen um die treffsichere Hahn geschlagen geben.

Das zweite Semifinale verlief zwischen den Wernigeröder Reds und der FSG Irxleben/Niederndodeleben spannender und wurde erst im Neunmeterschießen entschieden. Nach einem 1:1 in regulärer Spielzeit (2mal 9 Minuten) gelang es unter sechs Neunmeterschützinnen nur der FSG Irxleben/Niederndodeleben, einen Neunmeter im Tor unterzubringen.

Schiedsrichter: Lukas und Nils Pilz (beide Arminia Magdeburg), Maximilian Presser (1. FC Magdeburg), Steffen Reise (SV Wacker Nordhausen)

Erfolgreichste Torschützin: Marie-Sophie Hahn mit 10 Treffern (SG Gardeleben/Pretzier/Chüden)

Statistisches: 70 Tore in 15 Spielen (4,7 im Schnitt) plus acht Treffer im Neunmeterschießen. Die beiden Finalisten bestritten im Turnierverlauf insgesamt 90 Minuten im Sand. Die Halbfinalisten spielten 72 Minuten und die anderen vier Teams immerhin noch 54 Minuten im Sand. Den beiden Verletzten wünscht der FSA schnelle Genesung. Die vier Schiedsrichter mussten alle 25 Minuten abwechselnd zu zweit 95 Minuten lang Spiele leiten, plus vier Neunmeterschießen. Auch hier Respekt und das bei fast durchgehendem Sonnenschein am schönen Barleber See.

U19-Team aus Rogätz gewinnt bei den Männern

Nach einem Jahr Unterbrechung (Mangels fehlender Teilnehmer) konnte 2021 auch wieder ein Beach Soccer-Landesmeister bei den Männern ermittelt werden. In einem Dreierturnier mit Hin- und Rückspiel setzte sich das aus Rogätz stammende „Team Fairplay“ ausschließlich mit Spielern der Jahrgänge 2002 und 2003 vor den Beck´s Streetboys (Salzlandkreis) und dem U19-Team des SV Irxleben 1919 durch und wurde siebenter Beach Soccer-Landesmeister des FSA.

Das „Team Fairplay“ kann sich sogar Doppel-Landesmeister nennen, sicherten sie sich doch auch die erstmals ausgetragene U19-Meisterschaft des FSA vor dem SV Irxleben 1919.

Die sechs Spiele á 2mal 9 Minuten leiteten Hardy Paul (Gommern), Marcel Meier (WSG Krakau), Marvin Mamula (Fortuna Magdeburg) und Maximilian Presser (1. FC Magdeburg) ohne Probleme.

Eine Foto-Galerie mit Bildern von beiden Turnieren wird zeitnah auf unserer Facebook-Seite erscheinen.

Ausblick auf 2022

Im kommenden Jahr plant der Fußballverband Sachsen-Anhalt sein 3. Beach Soccer-Wochenende für den 22./23./24. Juli (U19, Männer, Frauen). Wenn Jemand die Voraussetzungen erfüllen kann – ein Sandfeld von ca. 26/27 Meter Breite und 36-38 Meter Länge, idealerweise mit Bademöglichkeiten – kann sich gern für die Ausrichtung bewerben bzw. Einzelheiten unter untenstehende Kontaktdaten erfragen.

Zuvor ist jedoch der 5. FSA-Beach Soccer-Hallencup der Männer und Frauen für den 8. und 9. Januar 2022 im Ascherslebener „Ballhaus“ geplant.

Voranmeldungen zu allen Veranstaltungen werden jetzt schon von Frank Krella unter frank@krella.org bzw. 0172 36 26 505 angenommen.

Bereits vorliegende Anmeldungen für den Beach Soccer-Hallencup 2022:

Wernigeröder Reds (Frauen)

SG Einheit Halle (Frauen)

SV Rot-Schwarz Edlau (Frauen)

Beck´s Streetboys (Männer)

Männer-Freizeit-Team aus Egeln (Philipp Spengler)

Corona / Covid-19
Werbung // Sponsored Links





Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links