Startschuss der Regionalkonferenzen ist erfolgt

Am 22. März 2022 erfolgte in Quedlinburg der Startschuss zu den Regionalkonferenzen des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt (FSA). In der ersten von insgesamt vier Veranstaltungen informierte der Landesverband über angeschobene Reformen und suchte den Dialog mit den Vereinsvertretern.

© Helena Lämmerhirt/ FSA - Das FSA-Präsidium informierte auf der ersten Regionalkonferenz in Quedlinburg über angeschobene Veränderungsprozesse.

In den Räumlichkeiten des Kaiserhofs fanden sich Vereins- und Kreisfachvertreter in Quedlinburg ein, die Informationsveranstaltung des FSA zu verfolgen. Als Redner waren FSA-Präsident Holger Stahlknecht sowie die Vizepräsidenten René Cunaeus, Sören Osterland und Jörg Bihlmeyer im Harz zu Gast und gaben den Zuhörern umfangreiche Einblicke zu den Fachbereichen.

Der FSA-Präsident informierte über strukturelle Veränderungen innerhalb des Landesverbandes und sprach auch die Neuausrichtung im Deutschen Fußball-Bund (DFB) an. Folgend skizzierten die Vizepräsidenten über aktuelle Reformen und Vorhaben in ihren jeweiligen Ressorts. Zwischen den Redebeiträgen hatten die Zuhörer Gelegenheit, ihre Fragen an gewünschter Stelle zu platzieren. „Es war aus meiner Perspektive ein gelungener Auftakt in guter Atmosphäre und ich denke, wir werden dieses Format im kommenden Jahr sicher wiederholen. Es wurden Fragen und Anregungen gestellt, die uns als Verband weiterbringen. Mein Eindruck war, dass wir durch diese erste Veranstaltung schon verlorengegangenes Vertrauen zurückgewinnen konnten“, so Stahlknecht nach der Auftaktveranstaltung in Quedlinburg.

Aus den Reihen der Vereine äußerte sich im Anschluss Sascha Malkowski, Abteilungsleiter des Verbandsligisten SV 1890 Westerhausen, zum Austausch mit dem Landesverband. "Kurz gesagt, genau sowas hat in der Vergangenheit gefehlt. Ich hoffe, dass beim nächsten Termin noch mehr Vereine dran teilnehmen und die Infos ungefiltert bekommen. Der direkte Dialog ist das wichtigste im Verband. Die meisten Vereine haben nie richtigen Kontakt mit dem Fußballverband, da sie nur im Kreis spielen. Aber auch die Probleme der Vereine kommen so direkt zum FSA. Das Format des Abends war echt klasse und jeder der wollte, hat Gehör gefunden. Sicherlich ist der Vereinsdialog noch intensiver, aber so geht es nicht nur um einen Verein sondern um alle", so Malkowski.

In der kommenden Woche geht die Informationsreihe mit den Terminen in Dessau (28. März Golf-Park) und Stendal (31. März/ Schwarzer Adler) fortgesetzt. Beide Veranstaltungen, die jeweils 17:30 Uhr beginnen, sind nicht nur Vereinsdelegierte eingeladen.

Die weiteren Termine auf einen Blick:

  • 28. März 2022 - Dessau (Golf-Park) 17:30 Uhr
  • 31. März 2022 - Stendal (Schwarzer Adler) 17:30 Uhr
  • 12. April 2022 - Merseburg (Ständehaus) 17:30 Uhr
Corona / Covid-19
Werbung // Sponsored Links



Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links