Entscheidungen zu Pokalwettbewerb und Spielbetrieb beim FSA

Abbruch im Spielbetrieb auf Landesebene im Frauen- und Juniorinnenbereich -
Pokal noch offen

Der Verbandsvorstand hat heute den Abbruch des Frauen- und Juniorinnenspielbetriebs beschlossen.

Der Pokalsieger des Großfeldes soll, wenn möglich, auf sportlichem Wege ermittelt werden, da ein teilnehmender Verein für den DFB-Pokal entsendet werden soll. Die Pokalwettbewerbe im Kleinfeld und verkürzten Großfeld werden noch nicht abgebrochen, da die Entwicklung der pandemischen Lage abgewartet werden soll, um bei zulässiger Inzidenzzahl eine Siegermannschaft auf sportlichem Wege zu ermitteln.

Abbruch im Spielbetrieb auf Landesebene im Juniorenbereich –
Pokalwettbewerb wird ebenfalls beendet

Der Ligaspielbetrieb im Juniorenbereich auf Landesebene wird ebenfalls nach Beschluss des Vorstandes abgebrochen.

Aufsteiger gibt es nur, wenn der übergeordnete Verband (NOFV) Aufsteiger aus der Verbandsliga zulässt. Grundlage für den Aufstieg ist die dann vorliegende Tabelle nach Anwendung der Quotientenregel. Hier handelt es sich um die jeweils aufstiegsberechtigten Mannschaften und nicht um die Meister in den verschiedenen Altersklassen. Vereine, die sich für die NOFV-Regionalliga in den Nachwuchsklassen bewerben, müssen ihre Unterlagen bis zum 04.05.2021 in der NOFV-Geschäftsstelle (Kopie an den Jugendausschuss des FSA) einreichen. Sollte dieses Szenario Anwendung finden, ist in den weiteren Spielklassen auf Landesebene genauso zu verfahren.

Die ermittelten Staffelsieger können dann einen Antrag zum Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse beim Staffelleiter bis zum 30.06.2021 einreichen.

Absteiger gibt es in den Staffeln auf Landesebene grundsätzlich keine. Sollten Vereine, aufgrund vereinsinterner Gegebenheiten, dennoch den Wunsch haben, in die nächstniedrigere Spielklasse oder tiefer abzusteigen, kann ebenfalls ein Antrag gestellt werden.

In beiden Fällen können die Anträge formlos erfolgen, müssen jedoch eine rechtsverbindliche Unterschrift des Vereins vorweisen. Über eine Genehmigung des Antrages oder der Anträge befindet der Jugendausschuss des FSA.

Der FSA-Landespokal im Nachwuchs wird abgebrochen. Eine Wertung des diesjährigen Wettbewerbs im Nachwuchsbereich wird es nicht geben.

Die Kreis-/Stadtfachverbände können in Bezug auf die Beendigung der Saison 2020/21 eigene Entscheidungen bzw. Regularien beschließen.

Fußballverband Sachsen-Anhalt „friert“ FSA-Landespokal der Herren 2020/21 „ein“ -
Aussetzung des Landespokals in der Spielzeit 2021/22

Am 23.04.2021 hat der Vorstand des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt (FSA) beschlossen, den FSA-Landespokal der Herren 2020/21 mit Stand der aktuellen Ansetzungen „einzufrieren“ und in der kommenden Saison fortzusetzen.

Der zu meldende Verein für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 2021/22 wird im Rahmen des Finaltags der Amateure am 29.05.2021 in einem „Qualifikationsspiel“ zwischen dem Halleschen FC und dem 1. FC Magdeburg ermittelt.

Mit der Durchführung dieser Variante entscheidet sich der FSA für die mehrheitlich favorisierte Möglichkeit, die den noch im Landespokal befindlichen Vereinen am 20.04.2021 in einer Videokonferenz vorgestellt wurde.

Kann ein Kreisfachverband (KFV) oder ein Stadtfachverband (SFV) in der Saison 2020/2021 einen Kreispokalsieger oder Kreispokalteilnehmer ermitteln, so nimmt dieser am FSA-Landespokal der Herren 2022/2023 teil.

Corona / Covid-19
Werbung // Sponsored Links





Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links