Gedenkminute für die Opfer des Anschlags von Halle/Saale

Sehr geehrte Sportkameradinnen und Sportkameraden,

mit Bestürzen musste am Mittwoch, 09.10.2019, Sachsen-Anhalt, Deutschland und die Welt vom schrecklichen antisemitischen und rechtsextremistischen Attentat an der Synagoge in Halle/Saale erfahren. Dabei sind zwei Menschen ums Leben gekommen, andere schwer verletzt und unzählige traumatisiert. Zum Glück ist eine noch schlimmere Katastrophe ausgeblieben.

Mit dem Anschlag wurden Ängste, die sich auch aufgrund der politischen Tendenzen der jüngsten Vergangenheit aufgebaut haben, auf grausame Art bestätigt. Dennoch dürfen wir alle diese Tat nicht isoliert betrachten, sondern uns bewusst machen, dass antisemitische Angriffe zum traurigen Alltag gehören. Und der Sport, insbesondere auf Fußballplätzen, bietet hier regelmäßig eine Plattform.

In Zeiten wie diesen müssen wir umso mehr deutlich machen, dass Rassismus und Antisemitismus in unserer Gesellschaft wie auch auf unseren Sportplätzen keinen Platz haben. Wir verurteilen jegliche Art dieses Gedankenguts aufs Äußerste und bitten Sie, diese Beileidsbekundung in Form der Schweigeminute gemeinsam mit den anderen Sportlern und Sportlerinnen durchzuführen.

Werbung // Sponsored Links






Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links