SV Stahlbau Dessau sichert sich den Ü60 Landestitel

Mit dem SV Stahlbau Dessau gab es bei der 3. Ü60-Hallanlandesmeisterschaft in der Zielitzer “Glück-Auf-Halle” am 18.3.2017 einen im Vorfeld nicht ganz erwarteten Hallen-Landesmeister. Dabei profitierten die Dessauer von der Regel, dass bei Punktgleichheit nur die Ergebnisse der punktgleichen Teams zur Ermittlung der Platzierungen herangezogen werden. Und hier hatte das Stahlbau-Team mit einem Tor plus (4:3) das bessere Ende vor dem Titelverteidiger SV Eintracht Loitsche-Zielitz (4:4) und dem Vorjahresvize SV Germania Wernigerode (2:3).

Erst das allerletzte Tor im Turnier zum 2:0-Sieg gegen Germania Wernigerode sicherte den Spielern aus der Bauhaus-Stadt bei ihrer ersten Ü60-Teilnahme auch gleich den Titel. Der Vorjahresvize Wernigerode ging mit der besten Ausgangsposition von drei Siegen aus drei Spielen in die letzte Begegnung gegen Dessau. Bereits ein Remis hätte den Harzern zum ersten Hallen-Landestitel in dieser Altersklasse genügt. Sogar eine Niederlage mit einem Tor Differenz, bei mindestens zwei eigenen Treffern, hätte den Landesmeistertitel Richtung Brocken gefegt, doch die Nerven hielten dem Druck bei den Oldie-Kickern aus dem Harz nicht stand. Dessau ging durch einen Treffer von Manfred Fahtz mit 1:0 in Führung. Das genügte plötzlich dem Titelverteidiger und Gastgeber SSV Eintracht Loitsche Zielitz, da alle drei Teams damit punktgleich waren und die direkten Vergleiche zur Entscheidung laut Ausschreibung herangezogen werden mussten. Doch dann traf auch noch Reiner Gummert und erhöhte auf 2:0 für den SV Stahlbau und würfelte das Endklassement noch einmal gehörig durcheinander. Statt Platz 3 vor diesem Spiel stand am Ende der Landesmeistertitel in der Halle für Dessau im Endergebnis. Auf Rang vier kam die Spg. Askania Bernburg vor der Spg. Neuborna-Salzland ein.

Der neue Hallenlandesmeister erlebte eine kleine Achterbahn und schien bereits mehrmals aus dem Titelrennen raus zu sein. Gleich zum Auftakt gab es für Dessau gegen den Titelverteidiger Loitsche/Zielitz eine 2:3-Niederlage. Da aber Loitsche/Zielitz später gegen Germania Wernigerode mit 1:2 verlor, war der Weg zur Meisterschaft wieder frei. Doch gegen beide Mannschaften aus dem Salzland tat sich Dessau schwer und gewann jeweils nur mit 2:1. Gegen die Spg. Neuborna-Salzland gelang der Siegtreffer nach 0:1-Rückstand sogar erst 25 Sekunden vor der Schlusssirene durch Michael Gerngroß. So schien alles auf einen Turniersieg für Wernigerode, dass beide Salzlandvertreter (4:0 gg. Neuborna und 1:0 gegen Askania) bezwang, hinauszulaufen. Doch im letzten Spiel machten die Dessauer mit dem 2:0 gegen Wernigerode sozusagen im wahrsten Sinne des Wortes ihr “Meisterstück”. Für den Gastgeber, der beim Stand von 1:0 sogar Meister war, blieb nach fünf Landesmeistertiteln in dieser Altersklasse (3 x im Freien, 2 x in der Halle), diesmal "nur" Platz 2. Weitere Informationen finden Sie, wenn Sie dem Link folgen: Turnierübersicht.

Die Einzelwertungen, die durch die Mannschaften ermittelt wurden, gingen an Lorenz Kunze (Bester Spieler) sowie Manfred Schwammbach (Bester Torwart). Mit Peter Schnelle (Loitsche/Zielitz) sowie Wolfgang Dahrmann (Wernigerode) trafen zwei Spieler vierfach. Ältester aktiver Teilnehmer war mit 70 Jahren der für Wernigerode spielende Blankenburger Ronald Jäschke.

Ein Dank geht an die Schiedsrichter Lutz Kölbl und Frank Geßner, die alle zehn Spiele, jeweils 12 Minuten, sicher leiteten. Dem dritten Schiedsrichter, der durch einen Verkehrsunfalls (zum Glück ohne Personenschaden) nicht anreisen konnte, wünschen wir, das sein Auto schnell wieder fahrtüchtig wird.

Landesmeister wurden (Altersdurchschnitt: 62,0 Jahre): Jozo Seric, Hermann Krüger, Manfred Fahtz (2 Tore), Hans Dekker (1), Norbert Streitberger (als Gast/TSV Mosigkau), Michael Gerngroß (3), Reiner Gummert (2)

Vize-Landesmeister (62,6 Jahre): Uwe Kujat, Herbert Steffens, Karl-Heinz Osterburg (1), Wilfried Mathiebe, Wilmar Eichel (2), Peter Schnelle (4), Bernd Schaper (3), Harry Moor (1)

HLM-Dritter (64,2 Jahre): Jürgen Kiese (Einheit Wernigerode), Reinhard Bilsing, Roland Jäschke (Blankenburg), Klaus Kühne (Ilsenburg), Detlef Kaczmarek (Bad Harzburg), Lorenz Kunze (2), Wolfgang Dahrmann (4), Bernd Kühne (Ilsenburg), Volker Gurk, Diethelm Hartmann (1), Günther Sotta

 

Am 10. September 2017 ab 10:00 Uhr (Anstoßzeit verhandelbar) findet die 5. Ü60-Landesmeisterschaft auf Kleinfeld statt. Interessierte Ausrichter können sich ab sofort beim Ausschussvorsitzenden für Freizeit- und Breitensport im Fußballverband Sachsen-Anhalt e.V. - Frank Krella – per Mail bis 20.4.2017 melden.

Weitere Ü60 Termine: 4. HLM am 10.3.2018 (oder 11.3.2018 – Richtet sich nach der freien Halle – Bewerbungen bis 1.8.2017), 6. LM am 8.9.2018 (Bewerbung bis 1.12.2017)

Werbung // Sponsored Links





Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG
Werbung // Sponsored Links