Besiegdas Magdeburg zieht in das Finale des Polytan FSA-Pokals ein

Im Polytan FSA-Pokal der Frauen haben sich am Sonntagnachmittag gleich zwei Favoriten durchgesetzt:  In der altmärkischen Hansestadt Stendal, Ortsteil Möringen, wurden die rund 100 Zuschauer weniger mit Toren begeistert. Im Halbfinal-Duell der Verbandsligisten setzte sich der aktuelle Spitzenreiter SSV Besiegdas 03 Magdeburg durch einen Treffer von Stephanie Träbert in der 85. Minute mit 1:0 (0:0) durch. Die Gastgeber mussten sich damit zum zweiten Mal in Folge im Halbfinale auf eigenem Platz geschlagen geben.

Dölau oder Magdeburger FFC der Gegner

Im nachgeholten Viertelfinale sicherte sich der Titelverteidiger Magdeburger FFC (Regionalliga) durch einen 11:2-(4:1)-Erfolg beim SV 85 Glauzig (Landesliga) den Einzug in die nächste Runde. Die Treffer der Gäste besorgten Manuela Knothe (3), Jessica Fischer (2), Tina Sophie Nielson, Juliane Gorn, Hannah Peierke, Antonia Schulz, Melanie Vogelhuber sowie Yvonne Wutzler. Für den Landesligisten markierten Gina-Marie Rösner sowie Sophie Spielau die Ehrentreffer.

Im Endspiel um den Polytan-FSA-Pokal der Frauen treffen die Magdeburgerinnen nun am Pfingstmontag im Stadtderby auf den Magdeburger FFC oder den Verbandsligisten SV Blau-Weiß Dölau. Letztere empfangen den Regionalligisten zu einer Neuauflage des Vorjahresfinals am Ostermontag, 17. April, ab 14 Uhr zum Nachholspiel des Halbfinals.

Stephanie Träbert (rechts) traf kurz vor Ultimo zum goldenen Treffer gegen den Möringer SV. | Foto: Stefan Rühling

Werbung // Sponsored Links





Kontaktdaten

Stefan Rühling

Staffelleiter Polytan-Pokal

Tel. +49 3931 6581361 
E-Mail: fsa@stefan-ruehling.de



ZUM SEITENANFANG