Ehrung der DFB-Ehrenamtspreisträger 2016 des FSA

Ohne Ehrenamt geht es auch im Fußball nicht. Unzählige Stunden leisten ehrenamtliche Vereinsmitarbeiter, vom Präsidenten bis zum Platzwart, für den Fußball und viel zu oft im Stillen. Mit dieser Auszeichnung wollen der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und der Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) diese Leistung in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses rücken und den Stellenwert der ehrenamtlichen Tätigkeit im Verein erhöhen. Diese Auszeichnung wird übrigens jährlich seit dem Jahr 1997 im FSA vergeben und feiert somit ihr 20-jähriges Jubiläum.

Zur Dankeschönveranstaltung hatte das Präsidium  des FSA die Kreissieger des DFB-Ehrenamtspreises, 14 ehrenamtliche Sportkameradinnen und Sportkameraden aus den Vereinen in Sachsen-Anhalt von der Altmark bis zum Burgenland am 05./06. Mai 2017 nach Sandersdorf-Brehna eingeladen.

Erwin Bugar, Präsident des FSA, würdigte insbesondere das Ehrenamt der vor Ort ausgezeichneten Funktionäre, stellvertretend für viele hundert Sportkameradinnen und Sportkameraden, die Woche für Woche auf den Sportplätzen unterwegs sind, die zahlreiche Mannschaften im Wettkampfbereich betreuen, die Spielregeln auf dem Spielfeld überwachen oder die Bedingungen schaffen, dass ein Fußballspiel überhaupt stattfinden kann. In seinen Ausführungen würdigte er das große ehrenamtliche Engagement der Preisträger und bedankte sich bei ihnen für die geleistet Arbeit in den zurückliegenden Jahren verbunden mit der Bitte, auch zukünftig dem Ehrenamt die Treue zu halten für den Fußball in Sachsen-Anhalt.

Für ihre hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen wurden folgende Funktionäre gewürdigt und mit einer DFB-Uhr sowie der Ehrenurkunde des Deutschen Fußball-Bundes ausgezeichnet: 

  • Kerstin Marx – Nietlebener SV Askania 09
  • Carola Hennig – BSV 79 Magdeburg
  • Rico Goroncy – Post SV Stendal
  • Ralf Saalbach – SG Rot-Weiß Thalheim
  • Otto Stypa – MSV Eisleben
  • Sven Müller – Diesdorfer SV
  • Daniel Otto – TV Askania Bernburg
  • Maik Kleinschmidt – FC Grün-Weiß Piesteritz
  • Herbert Schmoranzer – TSV Eintracht Lützen
  • Ronny Waack – SG Abus Dessau
  • Christian Gebhardt – VfB IMO Merseburg
  • Klaus Ladwig – SV Eintracht Gommern
  • Nico Liebscher – Ohrekicker Wolmirstedt
  • Christian Kliefoth – Quedlinburger SV

Aufgrund Ihrer besonders herausragenden Leistungen werden die Sportkameraden Christian Gebhardt, Klaus Ladwig, Nico Liebscher sowie Christian Kliefoth außerdem in den Club 100 des DFB aufgenommen und für die vier Sportkameraden wird es deshalb weitere Ehrungen beim DFB geben.

(v.l.) Sven Müller (Diesdorfer SV), Klaus Ladwig (SV Eintracht Gommern), Christian Gebhardt (VfB IMO Merseburg), Otto Stypa (MSV Eisleben), Nico Liebscher (Ohrekicker Wolmirstedt), Carola Hennig (BSV 79 Magdeburg), Erwin Bugar (Präsident FSA), Kerstin Marx (Nietlebener SV Askania 09), Rico Goroncy (Post SV Stendal), Daniel Otto (TV Askania Bernburg), Ralf Saalbach (SG Rot-Weiß Thalheim), Lothar Bornkessel (Vizepräsident FSA), Christian Reinhardt (Geschäftsführer FSA), Heike Scheinhardt (FSA), Maik Kleinschmidt (FC Grün-Weiß Piesteritz) Es fehlen: Christian Kliefoth (Quedlinburger SV), Ronny Waack (SG Abus Dessau), Herbert Schmoranzer (TSV Eintracht Lützen) | Foto: FSA

Veranstaltungstipps

Werbung // Sponsored Links





Kontaktdaten

Fußballverband
Sachsen-Anhalt e.V.
 

Geschäftsstelle 
Friedrich-Ebert-Str. 62 
39114 Magdeburg 

Telefon: +49 391 85028-0 
Telefax: +49 391 85028-99
E-Mail: info@fsa-online.de



ZUM SEITENANFANG